AutoECG: Automatische Erkennung von Herzrhythmusstörungen

Aufgabe

Mit Methoden der Künstlichen Intelligenz sollen 3-Kanal Langzeit-EKG Aufzeichnungen auf Herzrhythmusstörungen untersucht werden. Ziel ist es, Kardiologen bei der Diagnose zu unterstützen.

Lösungsweg

Die von PSIORI entwickelte Machine Learning Lösung untersucht mittels Deep Learning hunderttausende Langzeit EKG's (bis zu 72 Stunden) pro Jahr auf Herzrhythmusstörungen. Eine ebenfalls von PSIORI entwickelte und von erfahrenen Kardiologen geprüfte Software hebt auffällige Stellen optisch hervor und empfiehlt mögliche Diagnosen.


Nutzen

Mussten die EKGs vorher von Experten über mehrere Stunden aufwendig analysiert werden erkennt das neue System Herzrhythmusstörungen präzise und gibt eigenständige Diagnoseempfehlungen an die Kardiologen.